Material für Kotwannen

Aus welchem Material sollte eine Kotwanne bestehen?


Kotwannen sind die ideale Lösung für die Haltung von Klein- und Nagetieren. Einerseits wird damit der Stallboden vor der Harnsäure der Tiere geschützt, andererseits bieten sie hygienische Vorteile, da Sie die Schale leicht entnehmen und ganz einfach reinigen können. Im Handel sind Kotwannen aus Kunststoff und Metall erhältlich. Wir vergleichen die beiden Materialien und geben Ihnen Empfehlungen für das optimale Kotwannen Material.

 

Kotwannen aus Metall


Kotwannen aus Metall sind sehr stabil und lassen sich sehr einfach reinigen. Ausserdem haben weder hohe noch niedrige Temperaturen negative Einflüsse auf die Haltbarkeit der Metallwannen. Wirklich langlebig sind jedoch nur verzinkte Modelle.

Die Metallvariante ist jedoch deutlich teurer und schwerer als Kotwannen aus Kunststoff. Gerade bei grossen Wannen ist ein grosser Kraftaufwand zum Herausheben erforderlich. Ein weiterer Nachteil der Kotwannen aus Metall: Bei Kälte kühlt das Material stark aus. Dadurch können die Füsse der Tiere kalt werden. In metallischen Kotschalen ist daher eine extra dicke Einstreu erforderlich.

Vorteile und Nachteile der Kotwannen aus Metall im Überblick:

Vorteile

  • leichte Reinigung
  • kalte oder warme Temperaturen ha-ben keinen Einfluss auf Haltbarkeit der Wannen

 

Nachteile

  • teurer und schwerer als Kunststoff-Kotwannen
  • erfordern eine dicke Einstreu
  • können rosten, sofern nicht verzinkt

 

 

Kotwannen aus Kunststoff

Auch die Kunststoffvariante der Kotwannen lässt sich sehr leicht reinigen. Handelt es sich um Kunststoffwannen aus ABS, können Sie sich auf langlebige, sehr robuste Produkte verlassen, die gegenüber Metall den Vorteil haben, dass kein Rost entsteht.

Selbst bei sehr kalten Temperaturen behalten die Kotwannen aus Kunststoff eine für die Tiere angenehme Temperatur. Im Vergleich mit den Metallwannen sind diese Schalen wesentlich günstiger und die Reinigung ist dank des geringen Gewichts weniger anstrengend.

Einziger Nachteil der Kotschalen aus Kunststoff ist, dass sie anfälliger gegenüber der Einwirkung starker Kälte oder starker Hitze sind. Die Lebensdauer der Schale ist daher massgeblich vom Einsatzort abhängig. In puncto Belastbarkeit durch die Tiere oder bei der Reinigung müssen Sie sich jedoch keine Gedanken machen – hier erweisen sich die Kunststoff Kotwannen quasi als unverwüstlich.

Vorteile und Nachteile der Kotwannen aus Kunststoff im Überblick:

 

Vorteile

  • leichte Reinigung
  • geringes Gewicht
  • vergleichsweise günstig
  • sehr robust und widerstandsfähig
  • auch bei Kälte angenehm temperiert

 

Nachteile

  • können empfindlich auf starke Hitze- oder Kälteeinwirkung reagieren

 

 

 

 

Empfehlung zur Materialwahl bei Kotwannen für Kaninchen und Co.

Vergleicht man beide Optionen – Kotwannen aus Kunststoff und Kotwannen aus Metall – zeigen die Kunststoffvarianten eindeutig mehr Pluspunkte. Die Kunststoffmodelle bieten sowohl für die Tiere als auch die Besitzer Vorteile.

Die Kotschalen, die Sie bei uns kaufen können, bestehen alle aus ABS Kunststoff (Acrylnitril-Butadien-Styrol Kunststoff). Dabei handelt es sich um einen hochschlagfesten thermoplastischen Kunststoff mit sehr guter Abriebfestigkeit und Kratzfestigkeit. Das Material ist für die Tiere unschädlich und wird auch in vielen Kinderspielzeugen eingesetzt. Ausserdem besitzen unsere Schalen einen geriffelten Boden, sodass die Tiere nicht ausrutschen.

 

Zurück